Bauzombie Hubertusallee (Foto: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter)
Bild: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter

- Bau-Ruine an der Hubertus-Allee

Wie ein Fremdkörper steht an der Hubertusallee- Ecke Franzensbaderstraße, in bester Wohngegend, ein großer Rohbau.  

Seit mindestens vier Jahren steht der Rohbau unfertig da. Eigentlich sollte hier jetzt ein Wohn- und Bürohaus stehen, mit Tiefgarage und einem Pool im Dachgeschoß. So war es geplant. Doch seit Jahren bewegt sich hier nichts mehr. Die schönen Erker und hohen Fenster sind nur im Rohbau zu sehen.  

Insider vermuten, die zulässige Bauhöhe sei überschritten worden. Man spricht von einem halben Meter. Die Baufirma wollte sich dazu nicht äußern, weil ein Gerichtsverfahren laufe.

Eigentümer ist ein kroatischer Immobilienunternehmer. Von ihm heißt es, es soll „bald“ weitergebaut werden.

Derzeit finden sich gelbe Markierungen am Gebäude. Diese deuten, so sagen Insider, wohl auf Baufehler bzw. Vermessungsfehler hin. Im Kiez geht ebenfalls das Gerücht um, ein Baufehler sei Grund für den Leerstand: Die erlaubte oder geplante Bauhöhe sei um einen halben Meter überschritten worden!

Das könnte Sie auch interessieren

Kulturhaus Peter Edel Bild: rbb 88.8
rbb 88.8

Kulturhaus Peter Edel

In den 60ern spielten hier Jazzlegenden, doch seit seiner Schließung im Jahr 2009 verfiel das ehemalige Kulturhaus in Weißensee. Doch jetzt gibt es Neuigkeiten!

Das Ehemalige Krankenhaus in Hohengatow (Foto: rbb 88.8)
rbb 88.8

Spandau - Das ehemalige Krankenhaus in Hohengatow

Die Klinik in Gatow war auf Geriatrie spezialisiert und ist seit 1996 nicht mehr in Betrieb. Ab 2013 wurde sie als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Seit Ende 2020 steht das komplette Areal leer.

Reichspostzentralamt in Tempelhof (Foto: rbb 88.8 / Helena Daehler)
rbb 88.8 / Helena Daehler

Das alte Reichspostzentralamt in Tempelhof

Der eindrucksvolle Bau steht in der Ringbahnstraße 130 südlich der Stadtautobahn A 100 zwischen Schöneberger Straße und Manteuffelstraße. 2020 soll hier das Anti-Terror-Zentrum der Berliner Polizei entstehen.

Bauzombie Kriegsruine Beymestraße; rote Backsteinruine ohne Dach; Foto: Matthias Bartsch/radioBERLIN 88,8
Foto: Matthias Bartsch/radioBERLIN 88,8

Steglitz - Kriegsruine Beymestraße

Ein roter Backsteinbau, durch die leeren Fenster sieht man den Himmel. Efeu rankt an den Mauern wie bei einem verwunschenen Schloss.