Parkhus in der Parkhaus Franz-Klühs-Straße/Wilhelmstraße (Foto: rbb 88.8)
rbb 88.8
Bild: rbb 88.8

- Das alte Parkhaus in der Franz-Klühs-Straße/Wilhelmstraße

Seit Jahren rottet das Parkhaus gegenüber der SPD-Parteizentrale vor sich hin und dient nur noch als wilde Müllkippe. Unser Reporter Mathias Bartsch hat sich umgeschaut.

Nach Beschwerden von den Anwohnern wegen des ganzen Mülls und der Obdachlosen, die im Parkhaus gehaust haben (November 2017), wandte sich der Bezirk an den Eigentümer des Parkhauses. Daraufhin wurde im Dezember das Parkhaus aufgeräumt, der Müll wurde innen teilweise entfernt. Außerhalb des Parkhauses wurde der Schrott aber liegen gelassen.

Zukunftspläne

Oktober 2017 gab es einen positiven Vorbescheid für einen Bauantrag. Dieser sieht vor, dass anstelle des Parkhauses ein zwei bis achtgeschossiges Gebäude errichtet wird, genutzt für Wohnungen, Büros, Gastronomie, Einzelhandel und Gewerbe. Ein Bauantrag wurde zu dem Zeitpunkt noch nicht gestellt.

Die Anwohner sind gefrustet, dass seit Jahren nichts passiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Doktor Georg-Benjamin-Krankenhaus

Nun soll das Gelände soll zu einem attraktiven Wohnstandort entwickelt werden, das Ganze unter dem Projektnamen"Metropolitan Park" mit 740 Wohneinheiten.
Der Gebäudekomplex in Staaken war erst Kaserne, dann Klinik. Benannt nach dem jüdischen Kinderarzt und Widerstandskämpfer, der im KZ Mauthausen umkam.

Aussenansicht des alten Funkhauses in Grünau (Foto: rbb 88.8 / Miriam Keuter)
rbb 88.8 / Miriam Keuter

Funkhaus Grünau

Die beeindruckende Villa, erbaut Ende der 1920er Jahre im Stil des Backstein Expressionismus, wurde von 1947 bis 1956 vom staatlichen Rundfunk der Sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR als Funkhaus genutzt. Seit 2013 steht das Gebäude leer.

Fassade des Kathreiner Hochhauses in Schöneberg (Foto: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter)
radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter

Kathreiner Hochhaus

Das älteste Hochhaus Berlins in Stahlskelettbauweise steht seit Jahren komplett leer. Doch verkaufen will die Stadt das Gebäude nicht.

Tankstelle Sonnenallee Bild: rbb 88.8
rbb 88.8

Tankstelle Sonnenallee / Hobrechtstraße

Seit die Esso Tankstelle an der Sonnenallee / Hobrechtstraße nicht mehr in Betrieb ist, gammelt sie vor sich hin. Die Tankstelle wird zwar durch einen Zaun abgesichert, sie verärgert jedoch viele Anwohner. Jetzt hat sich das Bezirksamt dazu gemeldet.

Aussenfassade des Hauses Julius Pintsch AG in Friedrichshain (Foto: rbb 88.8 / Miriam Keuter)
rbb 88.8 / Miriam Keuter

Die Ruine der Julius Pintsch AG

Im denkmalgeschützten Haus in der Andreasstraße wurden einst Gasmessgeräte oder Ausrüstungen für die Kriegsmarine hergestellt. Doch seit Mitte der 90er Jahre steht das Gebäude leer.