Das eheamlige Landeslabor in Berlin (Foto: Promo)
Bild: Promo

- Das ehemalige Landeslabor Berlin-Brandenburg

Das ehemalige Landeslabor Berlin-Brandenburg in der Invalidenstrase 60 wird zurück gebaut. Die Arbeiten beginnen aktuell und umfassen eine Schadstoffsanierung und den Rückbau inklusive Kellergeschoß. Es schliesst sich das Verfüllen und Verdichten der Baugrube sowie das Entsiegeln der Geländeoberfläche an.

Da das Gebäude einen erheblichen Sanierungsbedarf aufweist und nicht den aktuellen Anforderungen an einen modernen Laborbetrieb entspricht, wurde der Dienstsitz des Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) nach Berlin-Adlershof verlegt. Aus diesem Grund befindet sich das Gebäude seit dem 01.05.2019 im Leerstand.

Beim Rückbau müssen rund 7.700m² Grundstückgröße bearbeitet werden. Die Liegenschaft ist mit einem Labor- und Verwaltungsgebäude (Baujahr 1979) bebaut, welches aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeteilen besteht (ein Flachhaus und ein Hochhaus). Die Arbeiten werden in zwei Schritten durchgeführt.


1. Schritt - Schadstoffsanierung

Alle Schadstoffe (innen) werden entfernt (Putz, Kanäle, Leitungen, Fußboden). Dabei wird das Haus bis auf die Betonstruktur von innen rückgebaut.

 

2. Schritt - Kontrollierter sorgfältiger Rückbau

Dabei wird es keine Sprengung geben, sondern das Gebäude wird Platte für Platte abgebaut. Chemikalien und Säuren, die aufgrund des Laborbetriebes eingesetzt wurden, sind aus dem Gebäude bereits entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren

Leerstand im Haus Stubenrauchstraße 69; Foto: Screenshot Video Dietmar Bührer
Foto: Screenshot Video Dietmar Bührer

Stubenrauchstraße 69

Ein prächtiges Wohnhaus in Friedenau verfällt. Die Eigentümerin saniert das Haus nicht, verkauft es aber auch nicht, sie lässt es verfallen. Die Besitzerin ist mit der Verwaltung ihrer Häuser komplett überfordert. Das Bezirksamt verhandelt mit dem Anwalt der Eigentümerin, damit ihr ein Betreuer an die Seite gestellt wird.

Bauzombie Buckower Chaussee (Foto: radioBERLIN 88,8 / Doris Anselm)
radioBERLIN 88,8 / Doris Anselm

Die ehemalige Raketenfabrik

Ganz in der Nähe des S-Bahnhof Buckower Chaussee verbirgt sich ein Gebäude mit einer bewegten Geschichte. Unter anderem wurden hier einst ferngesteuerte Lenkbomben und Raketen für die Deutsche Luftwaffe gebaut.

Wikimedia/CC/Michael G. Schroeder

Lichtenberg - Ehemalige Liegenschaft der UDSSR

Mitten in einem Wohngebiet steht ein Gebäude, dass vollkommen gerunter gekommen ist. Der Eigentümer, die russische Föderation, möchte aber kein Geld für das Gebäude, sondern es lieber gegen eine andere Immobilie in Berlin tauschen.  

Die Ehemalige Polizeikaserne in Pankow (Foto: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter)
radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter

Ehemalige Kaserne der Volkspolizei in Pankow

Seit 2009 steht der Komplex am Blankenburger Pflasterweg leer. Eingeworfene Scheiben, verrottete Gebäude: Das Areal sieht katastrophal aus. Pläne sehen aber vor, dass hier ein neues Wohnquartiert „Blankenbürger Süden“ entstehen soll.