Ehemallges Schweinestall-Gelände in der Schönlinder Straße
Bild: Foto: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter

- Ehemalige Schweineställe in Pankow

In der Schönerlinder Straße liegt ein ehemaliger Bauernhof mit Schweine- und Viehställen, versteckt hinter Bäumen und Sträuchern.

Seit 1989 verlassen und verfallen. Die Bewohner sollen alles stehen und liegen gelassen haben. Zurückgeblieben ist auch eine Art Autowerkstatt. Hier wurde geschraubt. Dort stehen noch Modelle der Marke Moskwitsch und der Vorläufer des Trabant.

Pläne gibt es für das Areal nicht. Nur Ideen.

Pankow wächst. Viel schneller und stärker als andere Stadtteile. Der Bezirk muss umdenken. Im Sommer  gab es Gespräche mit potenziellen Investoren, die dort gerne mehr als 1 000 Wohnungen bauen würden.

Allerdings ist Wohnungsbau auf dem Areal  laut Baugesetz nicht zulässig.

Das könnte Sie auch interessieren

Ruine Bärensiegel Spirituosen in Adlershof; Foto radioBERLIN/Miriam Keuter
radioBERLIN/Miriam Keuter

Adlershof - Bärensiegel-Areal

Wo einst "Wurzelpeter" und der "Adlershofer Wodka" gebrannt wurden, entsteht ein Möbelmarkt. Im Oktober 2018 soll er fertig sein.

Aussenfassade des Heinrich von Keist Gymnasiums (Foto: rbb 88.8 / Hendrik Schröder)
rbb 88.8 / Hendrik Schröder

Das Heinrich-von-Kleist-Gymnasium

Das ehemalige Schulgebäude in der Levetzowstraße fristet seit Jahren ein trostloses Dasein. Doch wie geht es weiter mit dem alten Bau?

Die Inenansicht des Reemtsma-Areals (Foto: Eckel PR)
Eckel PR

Reemtsma Areal

Rund 140 Millionen Zigaretten täglich wurden hier produziert. Lange passierte nichts auf dem Gelände. Doch jetzt konkretisieren sich die Pläne für einen Neunutzung. Die "Wohnkompanie" hat große Pläne und will am Standort mehrere hundert Millionen Euro investieren. Ende 2018/Anfang 2019 soll der erste Spatenstich erfolgen.

Aussenaufnahme der Cite Foch (Foto: Miriam Keuter / radioBERLIN 88,8)
Miriam Keuter / radioBERLIN 88,8

Cité Foch

Auf dem ehemaligen Gelände der Cité Foch im Wittenau entstehen derzeit 300 neue Wohnungen. Außerdem ist auf dem Nachbarareal ist der Bau von 100 Sozialwohnungen geplant.