Lydia grillt (Foto: Privat)
Bild: Foto: Privat

- Lydias Grill-Tipps

rbb 88.8 Früh-Früh-Show-Moderatorin Lydia Mikiforow ist nicht nur am Mikro ein echter Profi. Auch beim Thema Grillen macht ihr niemand was vor. Für Sie hat Lydia ein paar super Tipps für die kommende Grillsaison.

Kohle oder Briketts?

Briketts werden zwar nicht ganz so heiß wie Kohle, halten dafür aber wesentlich länger durch. Also die perfekte Befeuerung für ausgedehnte Grillabende.

Wer nicht lange auf sein saftiges Steak vom Grill warten will, der greift besser zur Kohle. Die glüht schneller durch.

Mit Bier ablöschen oder nicht?

Wer kennts nicht? Während die Steaks oder Würste auf dem Grill vor sich hin bruzzeln löscht man zwischendurch immer mal mit ein bisschen Bier ab. Ist aber eigentlich totaler Quatsch und bringt nichts, denn durch das Bier wird nur Asche aufgewirbelt und die landet dann auf den Steaks. Das will ja niemand.

Besser man nimmt einen Grill mit Deckel. Da kann man die Hitze durch einen Luftzug steuern und es flammt auch nichts mehr auf.

Spiritus eignet sich doch super als Grillanzünder, oder etwa nicht?

Lieber die Finger davon lassen, denn Spiritus ist hoch giftig. Besser man nimmt einen Grillanzündkamin. Den gibts schon für 10 Euro im Baumarkt. Einfach mit Grillkohle füllen, ein Stück Pappe rein und das Ganze angezündet.

Durch die Löcher im Kamin kann die Luft zirkulieren und die Kohle glüht super durch. Wenn die Kohle dann schön weiß ist, einfach in den Grill kippen und los grillen.

Das Fleisch selbst marinieren oder lieber fertig kaufen?

Selbst ist der Mann, oder die Frau. Das gilt auch fürs Grillgut. Fertig mariniertes Fleisch aus dem Supermarkt ist zwar bequem und billig, aber ebend nicht besonders gut. Denn mit Marinade überdecken Hersteller oft eine schlechte Fleisch-Qualität. Außerdem tropft die Marinade in die Glut und das wirbelt Asche auf.

Probieren Sie doch mal stattdessen einen Rub, eine trockene Gewürzmischung. Da tropft nichts auf dem Grill und sie wissen, was sie für Fleisch gekauft haben.