Das Cafe im Volkspark Blankenfelde (Foto: radioBERLIN 88,8)

- Volkspark Blankenfelde-Pankow

Unsere französische Kollegin Jaele hatte letzte Woche Fernweh und ist im Volkspark Blankenfelde-Pankow gelandet.

Der Botanische Volkspark Blankenfelde-Pankow ist 34 Hektar groß! Der Park ist weitläufig, ruhig und einzigartig durch seine Vielfalt: große Gewächshäuser, Wiesen , ein Bauerngarten, Ziergarten, Obstwiesen oder naturbelassene Wälder. Zum Spazieren gehen und entspannen ist es ideal! Bei diesem grünen Ausflug lernt man auch was: beim Arboretum entdeckt man z. B. einige gefährdete Pflanzen. Es gibt auch eine geologische Wand…da sieht man auf 30 Meter Länge Gesteinen aus Teilen Deutschlands und Mittelauropas!

Der Park ist ein Ort für einen schönen Familienausflug…

Das Highlight ist für die Kinder: Die Wildgehege! Dort dürfen die Kinder Rehe füttern. Es gibt auch Schafe aber die Rehe sind der absolute Renner für Kinder! Als Jaele dort war, war ein Reh ausgebüxt- also nicht mehr in der Gehege... Offensichtlich ist das Tier schon länger draußen aber hielt sich in der Nähe des Geheges auf und war überhaupt nicht scheu. Also an diesem Tag konnte Jaele einen Reh in Freiheit streicheln. Passiert nicht so oft…Nicht weit vom Park entfernt befinden sich die Arkenberge- das ist mit 122 Meter der höchste Punkt Berlins! Sie sehen schon sehr imposant aus: das muss man sich auch unbedingt anschauen!