Ein Senioren schaut in einem Altersheim auf einen Bildschirm (Foto: imago images/Georg Ulrich Dostman)
Bild: imago images/Georg Ulrich Dostman

- Hilfsangebote für Senioren

Gerade ältere Menschen sind jetzt, während der Corona-Pandemie, besonders einsam. Besuche sind fast unmöglich geworden, viele trauen sich nicht aus dem Haus, und haben Angst, sich mit Corona zu infizieren. Umso wichtiger ist es, für sie da zu sein, damit sie diese schwierige Zeit auch psychisch gut überstehen.

Silbernetz

Rufen Sie an, rund um die Uhr, anonym und vertraulich, kostenlos. Finden Sie ein offenes Ohr und Ermutigung auch ohne akute Krise. Das Angebot ist zu jeder Zeit für unsere Zielgruppe dringend notwendig. Für bundesweite Freischaltung gab der Berliner Senat jetzt grünes Licht. Bei Bedarf die 0800 4 70 80 90 anrufen. Die Mitarbeiter*Innen von Silbernetz sind täglich von 08.00 - 22.00 für Sie da.

https://www.silbernetz.org/

Coronaport.net

Ein 15-Jähriger hat eine Website aufgesetzt, über die Hilfsbedürftige in Berlin in der jetzigen Situation Helfer finden - zum Beispiel für Einkauf oder Kinderbetreuung. Nicht nur das Virus sollte andere zur Hilfe bewegen, meint der Schüler.

coronaport.net

Malteser-Einkaufsservice

Die Malteser in Berlin weiten ihre Unterstützung für Menschen aus, die sich besonders vor dem Corona-Virus schützen müssen. Älteren und kranken Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie möglichst nicht mehr vor die Tür gehen sollen, bieten die Malteser einen Einkaufsservice an.

Tel. 030 - 34 80 03 300
Mail: philipp.boeselager@malteser.org

https://www.malteser-berlin.de/angebote-und-leistungen/besuchsdienste/einkaufsdienst.html

Telefonieren gegen das Vergessen

"Telefonieren gegen das Vergessen“ ist ein Service für Menschen, die in Zeiten der Kontaktsperre über ihre Lebensgeschichte erzählen möchten. Für sich selbst, Angehörige, Freunde und für zukünftige Generationen.

Auf der Webseite können Fragen zur Vorbereitungen gefunden werden als auch ein Buchungskalender, um zu einem gewählten Termin angerufen zu werden. Dieser Service ist komplett kostenlos und die Interviews werden nach Freigabe entweder für ein Podcast- oder Buchprojekt genutzt.

http://www.every-word.de

Hilfe für Senioren in Zeiten der Pandemie

Diese für uns alle schweren Zeiten haben viele Menschen verunsichert. Gerade Senioren, die geschützt werden müssen, sind durch das Besuchsverbot in Pflege- und Seniorenheimen besonders betroffen. Ohne den Kontakt zu Ihren Verwandten fühlen Sie sich oft einsam und ausgeschlossen.

Wir als Verein Lebensherbst versuchen alle, im Rahmen unserer Möglichkeiten vor Ort behilflich zu sein. Wenn Sie in Ihrem direkten Umfeld helfen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, so können Sie z.B. Einkaufsdienste anbieten oder Nachbarn telefonieren. Bitte beachten Sie jedoch unbedingt die Abstands- und Hygienegebote.

Alle Informationen finden Sie hier: https://www.lebensherbst.de/