Die rbb Mediathek auf einem Tablet © radioeins/Chris Melzer
Die rbb Mediathek auf einem Tablet | Bild: radioeins/Chris Melzer

- Streaming-Tipps der Woche

Täglich in der Morningshow und zum Wochenende gibt's von Filmfrau Frauke Gust Film-Tipps zu allem was neu im Kino und im Netz ist.

„SIE WEISS VON DIR“

„SIE WEISS VON DIR“ hält sich gerade hartnäckig ganz oben in den Netflix-charts. Klingt erstmal nach ner normalen Fremdgeh-Geschichte, im englischen Originaltitel wird‘s schon bisschen unheimlicher BEHIND HER EYES – also „hinter ihren Augen“ heißt die Psycho-Thriller Serie da. Es geht darum was sich da wirklich abspielt, hinter den wunderschönen Augen von Adele. Ihr Mann steht vor einem Rätsel, er liebt sie, hat sie geheiratet als sie 18 war, zehn Jahre später ist er nur noch unglücklich. Er arbeitet als Psychiater und glaubt, bei ihren Psychoproblemen können nur noch Pillen helfen. Als er eines Tages die supernette alleinerziehende Mom Louise kennenlernt, fängt er eine Affäre mit ihr an. Das Problem: auch seine Frau hat sich mit der warmherzigen hilfsbereiten Sekretärin angefreundet.

Eine Rockstar-Tochter, nämlich U2 Frontmann Bonos Tochter Ewe Hewson spielt hier mit und sie jagt einem wirklich ein bisschen Angst ein. Total faszinierend sieht sie aus: schwarzes Haar, hellblaustrahlende Augen, eine tolle Schauspielerin, sie war schon in einigen auch schrägen Filmen wie TESLA zu sehen, hier ist sie einfach nur großartig. Mit SIE WEISS VON DIR gibt’s sechs spannende Episoden Psycho pur mit einem absoluten Schocker-Ende.

SOLSIDAN

Raus aus der Stadt – rein ins eigene Häuschen…davon träumen viele, aber Achtung: das Leben in einer schicken Vorortsiedlung hat auch seine Tücken – darum geht’s in der schwedischen Serie SOLSIDAN. Alex zieht mit seiner hochschwangeren Frau in sein Elternhaus, ein tolles Haus im schicken Stockholmer Vorort SOLSIDAN, aber da geht‘s schon mal meganervig los, weil Alex‘ Mutter da noch gar nicht ausgezogen ist – anders als eigentlich abgemacht. Jeder kennt hier jeden und jeder Tag bringt neue Nervereien. Alte Schulfreunde, neugierige Nachbarn, zur Entspannung muss da manchmal auf zwei Grills gleichzeitig gegrillt werden, und zwar mitten in der Nacht.

In Schweden gehört SOLSIDAN zu den erfolgreichsten Produktionen überhaupt. Die Serie nimmt die Träume vom besseren Leben einfach total witzig auf die Schippe: Das immer noch ausgefallenere Abend-Essen bei Freunden mit Flußkrebs-panna cotta oder Lachs-Cheesecake. Der noch größere Grill, das noch bessere Boot, dazu kommt der geizige Nachbar, der sich gleichmal den nagelneuen Hochdruckreiniger und die Kreissäge ausleiht – und nix davon wieder zurück gib. SOLSIDAN ist auf sehr gemütliche Weise witzig, gibt’s in der ARD-Mediathek.

THERE WILL BE BLOOD

Großes Hollywoodkino ist mit THERE WILL BE BLOOD im Netz, ein Film, für den es zwei Oscars gab, unter anderem für Daniel Day-Lewis. Der Ausnahmeschauspieler spielt hier mit einer Wahnsinnswucht einen Besessenen, der um 1900 in Südkalifornien nach Öl sucht. Zuerst ganz allein gräbt er mit den eigenen Händen, mit Hacke, Schaufel und Eimer.

Er wird sehr erfolgreich, aber glücklich ist anders. THERE WILL BE BLOOD ist ein ganz düsterer Western um das schwarze Gold, um Farmer, die um ihr Land betrogen werden und einen Mann, der auf dem komplett falschen Trip ist. Dazu kommt ein grandios verstörender Soundtrack von „Radiohead“-Mitglied Johnny Greenwood.

THERE WILL BE BLOOD Wahnsinnsfilm, gibt’s in der arte Mediathek.

WONDER WOMAN 1984

Bei uns noch nicht im Kino gewesen und direkt bei Sky im Netz gestartet ist WONDER WOMAN 1984. Der erste WONDER WOMAN-Film war ja 2017 ein absoluter Überraschungserfolg und was die Action angeht kann der Nachfolger absolut mithalten. Schon die Eröffnungssequenz auf der Amazoneninsel ist der Knaller und man merkst was einem jetzt schon so lange fehlt: große bunte Popcorn-Action und die gibt’s da satt. Die Story ist bisschen holperig, aber dafür gibt’s witzige 80er Gags. Eine große Szene hat Wonder Woman 1984 in einer Einkaufsmall wo sie zwischen Aerobicgruppe und Schnauzbarttypen ein bisschen die Welt rettet.

Die bildschöne Gal Gadot ist wieder in die Rolle der Superheldin mit dem Goldenen Lasso geschlüpft,

die umwerfende Robin Wright als Amazone in voller Rüstung ist wieder ein Megahingucker und Mandalorian Star Pedro Pascal ist WONDER WOMANS Gegner: kein böser Gott, sondern einer der typischen Gier und Machttypen der Achtziger Jahre. WONDER WOMAN 1984 sieht so Klasse aus, dass man sie auf jeden Fall wegen der Action gern nochmal im Kino sehen wird.

Unbroken

Mit UNBROKEN ist eine neue tolle Thriller-Serie im Netz. Im Mittelpunkt steht eine Kommissarin und diese Frau ist so tough, manchmal bricht die Gewalt regelrecht aus ihr raus, dabei sieht sie ganz zart und süß aus und sie ist schwanger! Das findet sie jetzt nicht unbedingt nur so toll. Auf der Babyparty, die ihre Kollegen für sie schmeißen, witzelt sie – weil ihr immer noch ständig übel ist – flapsig, dass sie ihr Kind vielleicht lieber nicht kriegen würde.

Und dann passiert etwas Schreckliches: die Hochschwangere wird auf einem Supermarktparkplatz überfallen, und als man sie wiederfindet deutet alles darauf hin, dass sie das Kind zur Welt gebracht hat, aber es ist verschwunden. Die Kommissarin macht jetzt Jagd auf die Täter. Aylin Tezel – „Tezel wie Gemetzel“ - so erklärt die witzige Schauspielerin immer wie man ihren Namen ausspricht, ist in diese körperlich extrem herausfordernde Rolle geschlüpft.

Sie gehörte 8 Jahre lang zum Team des Dortmund-Tatort und hat auch schon in HOMELAND, und im Flugzeugsentführungsthriller 7500 neben Joseph-Gordon Levitt mitgespielt. In UNBROKEN macht sie einem streckenweise richtig Angst - harte Serie gibt’s in der ZDF-Mediathek.

BODYGUARD

Die Britische Thrillerserie BODYGUARD steht jetzt komplett im Netz. Kevin Costner ist zwar nicht dabei, aber dieser Bodyguard ist auch richtig heiß und wirklich großartig. Gespielt wird er von Richard Madden – Serienfans kennen ihn als Robb Stark von GAME OF THRONES. Für BODYGUARD hat der schottische Schauspieler einen GOLDEN GLOBE als bester Seriendarsteller gekriegt. Er ist hier ein Polizist und Ex-Afghanistan Soldat, der mit einem fetten Kriegstrauma zurückgekehrt ist. Eines Tages fährt er mit seinen Kindern im Zug nach London und merkt: da stimmt was nicht. Gerade so kann er ein Attentat verhindern.

Er wird befördert und Bodyguard der Innenministerin, aber der politische Hardliner Kurs dieser Frau ist eigentlich ein Riesenproblem für ihn. Alle sechs Episoden sind superspannend, wenn man angefangen hat, kann man nicht mehr aussteigen – gibt’s in drei Doppelfolgen in der ZDF-Mediathek.

MAGNUS – TROLLJÄGER

Eine witzige, abgedrehte Serie aus Norwegen sorgt jetzt dafür, dass wir unseren Humor nicht verlieren: MAGNUS – TROLLJÄGER ist ein Mix aus Krimi und Fantasy mit absolut schrägem Humor: Magnus ist Polizist in einer kleinen Stadt. Er lebt in einem tollen Haus, wo er komische Sachen wie eine „Überwachungskommode“ erfindet: er hat den Ehrgeiz, ein Superpolizist zu werden. Als ein berühmter Schauspieler verschwindet, macht er sich mit seinen völlig wahnsinnigen Ermittlungsmethoden an den Fall. Und da tauchen jetzt Trolle und mystische Fabelwesen auf.

MAGNUS TROLLJÄGER ist auf befreiende Art absolut irre und sehr witzig. 6 halbstündige Episoden gibt’s in der ARD-Mediathek.

 

WILDE MAUS

Der Kabarettist und Schauspieler Josef Hader ist mit seinem ersten eigenen Film im Netz. In WILDE MAUS ist Josef Hader da als frisch gefeuerter Musikkritiker unterwegs und was macht der mit seiner vielen freien Zeit? Er macht den Waffenschein, so sauer ist er auf seinen Chef. Er schlitzt ihm erstmal zur Drohung das Dach vom Cabrio auf und beschmiert seine Villa mit Graffiti.

Vor seiner Frau tut dieser Mann in der Krise so, als ob er jeden Tag zur Arbeit geht, aber er treibt sich auf dem Rummelplatz – dem Prater rum, jobbt da als Aushilfsmozart, der Handzettel verteilt und versucht, sein eigenes Leben zu verstehen. Neben Josef Hader gehören der tolle Jörg Hartmann und der geniale Georg Friedrich zum Team das hier richtig schön viel schwarzen Humor versprüht. WILDE MAUS gibt’s in der rbb Mediathek.

NEUES AUS DER WELT

Großes Hollywoodkino gibt’s bei Netflix: NEUES AUS DER WELT ist ein Western mit Tom Hanks und – das ist eine echte Sensation: mit einer Berlinerin! Die erst 12-jährige Helena Zengel ist mit dem Film sogar für einen GOLDEN GLOBE nominiert.

Helena Zengel spielt ein wildes Mädchen deutscher Abstammung, das in Texas kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg seine Familie verloren hat und bei Kiowa Indianern aufgewachsen ist. Tom Hanks trifft das blonde Mädchen im Wildlederfransenkleid als es von den Behörden aufgegriffen wird und beschließt ihm zu helfen.

Er ist hier als Ex-Soldat unterwegs und liest den Bewohnern in den verstreuten Westernstädtchen die Nachrichten aus der Zeitung vor so will er helfen die Spaltung im Land zu überwinden – und das passt natürliche perfekt in unsere Zeit. NEUES AUS DER WELT ein ruhiger, starker Film.

WEIT

Gegen das Fernweh, das viele von uns ja in diesen Tagen wahrscheinlich immer wieder mal ganz besonders heftig packt, hilft die Doku WEIT.

In WEIT reist ein Pärchen aus Deutschland einmal um die Welt, und zwar nur mit Rucksack und Zelt, ohne zu fliegen, das ist ihre challenge. Drei Jahre brauchen die beiden dafür. In der Zwischenzeit wird sogar ihr Baby geboren. Sie wandern, sie trampen, haben dann auch einen VW Bus, mit einem Containerschiff sind sie auch unterwegs. Je weiter sie wegkommen, desto intensiver wird die Reise.

WEIT war vor 4 Jahren der erfolgreichste Dokumentarfilm in den deutschen Kinos. Das Tolle daran ist, das ist jetzt keine schicke Reiseführerdoku von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit, sondern das ist alles immer ganz alltäglich und normal: die beiden treffen viele LKW-Fahrer beim Trampen, wohnen bei einer Familie in Pakistan und landen auch in einer mongolischen Jurte, wo sie für ihre Gastgeber kochen. Die veganen Polentaschnitten kommen da allerdings so gar nicht gut an. WEIT gibt’s in der Mediathek von 3SAT.

STATE OF UNION

STATE OF UNION – das sind Eheprobleme mal wirklich großartig unangestrengt und ganz entspannt in eine kleine Serie gebracht.

STATE OF UNION ist eigentlich die Lage der Nation – hier geht es jetzt um die Lage der Beziehung: eine schöne Ärztin hat ihren Ehemann betrogen. Der ist eher der etwas luschigere Typ, der aber immer Recht hat, von Beruf Musikkritiker, momentan aber auch noch arbeitslos und sehr gekränkt. Die beiden treffen sich einmal pro Woche in der Eckkneipe für 10 Minuten, bevor es zur Paartherapeutin geht. Darauf hat eigentlich keiner Lust, aber sie wollen ihre Ehe retten – nicht nur für die beiden gemeinsamen Kinder. Wir sehen jetzt wie dieses Paar sich immer in den 10 Minuten vor der Therapiesitzung trifft und selber den gemeinsamen Faden sucht, den es verloren hat. Das ist so süß und so locker gemacht - immer ein Pinte Bier und ein trockner Weißwein dabei natürlich. Man ist ganz schnell drin und hofft mit dem Paar, dass es eine gute Lösung findet. Zehn 10-Minuten kurze Episoden gibt’s in der ARD-Mediathek.

 

NACHTLÄRM

Eine Frau, ein Mann und ein Baby, das schreit. Und schreit. Und schreit. Wie sich aus dem allnächtlichen Generve ein Eltern-Alptraum wird kann man sich angucken mit dem Thriller NACHTLÄRM.

Die fettesten Kopfhörer und alles leise sein nützt nichts, der kleine Tim wacht auf. Und schreit. Jede Nacht. Die völlig übermüdeten Eltern können nicht mehr, dann fällt ihnen ein: ruhig ist unser Baby immer beim Autofahren, bei konstanten 130 Stundekilometern ist es am besten. Also ab auf die Autobahn. Ein Stopp an der Tankstelle wird zum Albtraum, weil ein Gangsterpärchen das Auto klaut – mit dem Baby drin. NACHTLÄRM ist ein toll gespielter Autobahnthriller mit Alexandra Maria Lara und dem wie immer sagenhaften Georg Friedrich. Gibt’s in der ARD-Mediathek.

DIE LÜGEN DER SIEGER

Mit DIE LÜGEN DER SIEGER ist jetzt ein schicker Berlin-Thriller im Netz. Florian David Fitz spielt da einen Journalisten, der einer spannenden Story auf die Spur kommt: ein ehemaliger Bundeswehrsoldat springt im Zoo in ein Löwengehege und ihm wird der Kopf abgebissen. Die schreckliche Geschichte landet als Schlagzeile auf dem Schreibtisch des Investigativ-Journalisten, der persönliche Probleme hat und spielsüchtig ist. Zusammen mit seiner Kollegin findet er heraus, dass der Ex-Soldat auf einer Giftmülldeponie gearbeitet hat.

Mit Florian David Fitz steigen wir dabei buchstäblich in den Berliner Untergrund ab, wo es illegale Spielcasinos gibt, Klasse ist auch wie er mit seinem silbernen Porsche unter den Yorckbrücken durchrast, durch die knallvolle Friedrichstraße hetzt oder in der U9 einen Informanten trifft. DIE LÜGEN DER SIEGER gibt’s in der ARD -Mediathek.

SPY – SUSAN COOPER UNDERCOVER

Hollywoods witzigste Comedy-Lady, die tolle Melissa McCarthey ist neu im Netz bei Amazon prime mit der Actionkomödie SPY – SUSAN COOPER UNDERCOVER. Melissa McCarthy ist da so genial witzig: wie immer mit 100 % Körpereinsatz spielt sie eine unscheinbare CIA Analystin, die in den Außendienst wechselt. Ihre Tarnung: graue Dauerwelle und ein riesengroßer Katzenpullover. Ihr knallharter Kollege ist mega genervt, aber sie ist einfach richtig gut. FAST & FURIOS Star Jason Statham und sexy Jude Law gehören außerdem zum Team. SPY -SUSAN COOPER UNDECOVER ist einfach nur grandios –100% gute Laune Film!

STAR TREK: LOWER DECKS

„Der Weltraum … unendliche Weiten“ - wir sind ja irgendwie alle mit Captain Kirk, Spock und dem Raumschiff Enterprise aufgewachsen. Es gibt inzwischen 8 Star Trek-Serien mit insgesamt rund 800 Episoden und 13 Filmablegern, aber jetzt gibt es bei Amazon Prime was, das es noch nie gab. STAR TREK: LOWER DECKS. Da geht’s mal nicht um Kapitäne und Kommandanten, sondern um die Leute, die ganz unten in der Hierarchie und den „lower decks“ arbeiten.

Und da geht’s ganz schön derbe zu. Der Kommando-Nachwuchs muss sich erst beweisen und wird zu den miesesten Jobs abkommandiert und wir sind dabei, wenn der Streber, der alles richtig machen will, um karrieremäßig aufzusteigen und seine Kollegin, die sich an keine einzige Sternenflotten-Regel hält, Chaos verbreiten auf der USS Cerritos – dem unwichtigsten Schiff der Sternenflotte.

Die Macher der Zeichentrickserie sind dieselben, die auch schon für den derben Animationsspaß RICK AND MORTY verantwortlich sind: Saufpartys, sexy oberkörperfreie Faust-Kämpfe und Riesen-Spinnen- Popobeben – auch auf den lower decks ist der Humor derbe aber großartig, oft schön sarkastisch und nicht immer 100% jugendfrei. STAR TREK: LOWER DECKS ist einfach riesengroßer Spaß.

SÖRENSEN HAT ANGST

Der Schauspieler Bjarne Mädel ist super als TATORTREINIGER oder auch in MORD MIT AUSSICHT, jetzt hat er seinen ersten eigenen Krimi gemacht: SÖRENSEN HAT ANGST – ein sehr besonderer Film, denn er fängt an wie ein Hörspiel: Krach, Verkehrslärm…von der ersten Sekunde an ist dir klar: Kommissar Sörensen hat Dauerstress. Er hat eine Angststörung und wir erleben mit wie das ist, das geht richtig rein, so gut ist der Film gemacht. Der Kommissar lässt sich nach Friesland versetzen und hofft da auf ruhigere Tage, aber da hat er sich getäuscht. Auch die Provinz steckt voller Abgründe. SÖRENSEN HAT ANGST ist ein toller Krimi, sehr düster und trotzdem warm durch den unverwechselbar trockenen Humor von Bjarne Mädel. Großartig. Gibt’s in der ARD-Mediathek.

DAMPFNUDELBLUES

Den DAMPFNUDELBLUES hat Landpolizist Eberhofer. Ein cooler eigentlich ganz entspannter Typ. Er wohnt in einem alten Bauernhaus in Bayern bei Oma und Papa, wobei Papa ein Kiffer ist und sein Dope im Garten anbaut. Eberhofer will einfach nur eine ruhige Polizeidienstkugel schieben, aber plötzlich nerven alle, seine Freundin haut ab, ein Toter liegt auf den Bahngleisen und sein Ex-Kollege futtert ihm auch noch den Schweinebraten weg. Dazu gibt’s Musik von ACDC und einen uralten Audi 80 als Polizeiauto. DAMPFNUDELBLUES ist richtig schön schräg, knackiger bayrischer Krimispaß, gibt‘s in der ARD Mediathek.

YEARS & YEARS

YEARS & YEARS ist eine britische Serie, die in der nahen Zukunft spielt und das ist richtig gruselig, weil alles so wahrscheinlich wirkt: „Ich hätte nie gedacht, dass ich vor Amerika mal Angst haben würde“ sagt da eine der Hauptfiguren gleich in der ersten Episode. Und so sieht da unsere Zukunft aus: Trumps 2. Amtszeit, Atombombe auf China, verschärfte Flüchtlingskrise und mittendrin eine Politikerin, die mit furchtbaren Zielen an die Macht kommt.

Emma Thompson spielt diese Frau mit dem gefährlichen „gesunden Menschenverstand“. Wir erleben das alles mit einer Londoner Großfamilie über einen Zeitraum von 15 Jahren mit – vom Kindergeburtstag bis zu den Geburtstagen bei der Oma treffen die sich und haben in all dem Wahnsinn natürlich auch noch ihre ganz persönlichen Sorgen zum Beispiel mit den Teenie Kindern, wenn die Tochter erklärt sie ist trans: transhuman – sie will per Hirn OP die komplette Verbindung mit der digitalen Welt. Grandiose Serie, YEARS & YEARS gibt’s jetzt in der ZDF-Mediathek.

STEREO

STEREO ist ein Psychothriller mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu - ein Film, der sehr viel härter und blutiger wird als man zuerst denkt. Jürgen Vogel spielt einen Mann mit Vergangenheit. Er lebt ein ruhiges Leben, schraubt in seiner Motorradwerkstatt rum, hat Spaß mit seiner schönen Freundin – da taucht plötzlich ein Typ mit Kapuze bei ihm auf. Das Problem: der bedrohliche Mann ist für alle anderen nicht zu sehen, und der mischt jetzt aufs brutalste sein Leben auf. STEREO ist ganz großes Deutsches Kino, super gefilmt, grandios gespielt: Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu ein absolutes Dreamteam. Gibts jetzt in der ZDF-Mediathek.

Charité

Die „Charité“ ist zurück. Die 3. Staffel der Reihe über unsere weltberühmte Klinik nimmt uns mit in die Zeit des Mauerbaus – 1961 wirbelt die Weltpolitik auch das Leben an der Charité heftig durcheinander. Die Verfilmung dieser bewegten Zeit ist wieder ein echtes Ereignis geworden. Wir landen mitten in einer Zeit unserer Stadt, in der über das Schicksal aller Berliner entschieden wird. Die Charité steht im Grenzgebiet, immer mehr Ärzte und Schwestern machen die Biege in den goldenen Westen, und über denen, die bleiben, bricht das Chaos los: Ein bisschen ist das wie heute - das Krankenhauspersonal fährt Doppelschichten und ist völlig überlastet. An ein paar fiktiven und auch historischen Figuren der modernen Medizin sind wir ganz nah dran und erleben dramatische Behandlungsfälle genauso mit wie die innere Zerrissenheit darüber, dass direkt vor ihrer Nase der Stacheldraht hochgezogen wird. Die Politik macht auch vor den Klinikmauern nicht Halt macht. „Charité“ ist spannend, packend – und fängt die aufgeheizte Stimmung der Zeit perfekt ein! Zu finden in der ARD Mediathek.

Sportabzeichen für Anfänger

Im echten Leben ein Paar, und hier auch im Film: Andrea Sawatzki und ihr Mann Christian Berkel zeigen mal wieder, was sie können: Die beiden machen das „Sportabzeichen für Anfänger“ – und dabei läuft das Erfolgsduo Sawatzki / Berkel wirklich zu Höchstform auf! In der Komödie „Sportabzeichen für Anfänger“ müssen die beiden als Alleinerziehende mit pubertierenden Teenagern zuhause zeigen, was sie drauf haben: Sie versteigen sich nämlich nach einer hitzigen Diskussion über Sinn und Unsinn der Bundesjugendspiele dazu, gegeneinander anzutreten und wollen als Erwachsene eben mal „ganz locker“ das Sportabzeichen machen – quasi als Vorbild für ihre Kinder. So „locker“ wie sie sich das denken wird’s natürlich nicht, sie quälen sich ganz schön ab, und dann entbrennt plötzlich auch noch der sportliche Ehrgeiz und sie versuchen, sie gegenseitig – auch mit unlauteren Mitteln – auszubremsen. Eine sehr liebenswerte Komödie ist das, zum Schmunzeln und Mitschwitzen. Gibts in der ARD Mediathek.

Mystery Road – Verschwunden im Outback

Wir sitzen mitten im trüben Berliner Winter fest - aber zum Glück können wir uns mit den passenden Filmen ganz weit weg beamen. Zum Beispiel nach Australien: Mit der Drama-Serie „Mystery Road – verschwunden im

Outback“. Allein die Kulisse ist phänomenal: Staubiger roter Sand, flirrende Hitze, raue, weite Landschaften, aber auch endlose Strände,– das ist das australische Outback – irgendwo im Nirgendwo. Und da ermittelt ein Cop mit Aborigine-Abstammung in einem mysteriösen Mordfall. Hart gesotten, 10-Tage-Bart, mit Cowboy-Hut, Jeans und Cowboy-Stiefeln, Typ einsamer Wolf. Dieser Cop stößt bei seinen Ermittlungen am Ende der Welt auf korrupte Provinz-Kollegen und einen Drogen-Sumpf. Und er trifft dort nach Jahren seine Exfrau wieder, für die er immer noch Gefühle hat. Und das alles wird eingewoben in die schwelenden Konflikte zwischen Ureinwohnern und Weißen. Eine völlig andere Welt, erzählt in ganz allmählichen, laaangsamen, gradezu meditativen Bildern – hach, das ist, was wir jetzt brauchen: Crime im Cowboy-Style – mitten in the middle of nowhere! Zu sehen in der ARTE-Mediathek.