Zusammenschaffenwirs (Foto: rbb 88.8)
rbb 88.8

Machen Sie mit!

Die Corona-Krise hat Berlin fest im Griff, aber: Zusammen schaffen wir’s - und WIE WIR ES SCHAFFEN, das können Sie uns gerne im Radio und natürlich auf unseren Social Media-Kanälen erzählen.

Wie schaffen Sie es, Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut zu bringen?
Wie bewältigen Sie den täglichen Weg zur Arbeit?
Wie stärkt die aktuelle Situation ihre Nachbarschaft?
Wie helfen sie sich gegenseitig, das hier alles durchzustehen?

rbb 88.8 ist 100 % Berlin: Wie wichtig es ist, dass wir alle in diesen Tagen zusammenhalten, uns gegenseitig helfen und unterstützen, das zeigen die Berlinerinnen und Berliner mit Herz und jeder Menge Kreativität.

Wir begleiten Sie durch die Krise – denn Zusammen schaffen wir’s! Schicken Sie uns eine WhatsApp bzw. WhatsApp-Sprachnachricht an die 030 30 32 888 300 oder eine Email (zum Formular). Wir freuen uns über jeden Beitrag!

 

Berlin hält zusammen - Projekte

Foto: nebenan.de
nebenan.de

Nebenan.de

Nachdem nebenan.de in den vergangenen Tagen eine große Welle der Solidarität auf der Nachbarschaftsplattform verzeichnete, weitet die Plattform jetzt ihre Aktivitäten gemeinsam mit einem großen Partnernetzwerk aus, um noch mehr Menschen unkomplizierte Nachbarschaftshilfe zu ermöglichen.  

Dazu launcht nebenan.de die neue Hilfe-Seite nebenan.de/corona, wo Hilfe-Gesuche nach PLZ sortiert ins geschützte Nachbarschaftsnetzwerk eingespielt werden. Um auch Menschen ohne Internetanschluss zu erreichen, schaltet die gemeinnützige nebenan.de Stiftung die Hotline 0800 8665544.

helfen.berlin logo (Foto: promo)
Promo

Unterstützt die Berliner Gastronomie!

Hier können Stammgäste Gutscheine kaufen, die ihren Lieblingsorten jetzt kurzfristig Liquidität verschaffen und die später eingelöst werden können.

Wer sowieso einmal wöchentlich in einem bestimmten Restaurant 50€ ausgibt, der kann dieses Budget dem Restaurant nun schon vorzeitig zur Verfügung stellen, damit es die Krise überlebt.

www.helfen.berlin

Krisenchat logo (Foto: promo)
Promo

krisenchat.de - Hilfe für Kinder und Jugendliche per WhatsApp

Viele Kinder und Jugendliche haben es jetzt in der #Stayathome-Zeit nicht leicht: Konflikte zuhause, denen sie nun nicht aus dem Weg gehen können, Einsamkeit, Depressionen, Schulprobleme oder sogar häusliche Gewalt.  

Eine kostenlose Rund-um-die-Uhr-Beratung per WhatsApp bietet krisenchat.de. Die Initiative ist eine Idee von drei Berliner Gymnasiasten. 

Über WhatsApp können Jugendliche kostenlos mit professionellen Krisenberater*innen chatten Eine niederschwellige und für die Betroffenen anonyme Hilfe.

https://krisenchat.de/

 

Eine Frau sitzt mit einem Headset vor einem Computer (Foto: rbb)
rbb

Silbernetz

Rufen Sie an, rund um die Uhr, anonym und vertraulich, kostenlos. Finden Sie ein offenes Ohr und Ermutigung auch ohne akute Krise. Das Angebot ist zu jeder Zeit für unsere Zielgruppe dringend notwendig.  Für bundesweite Freischaltung gab der Berliner Senat jetzt grünes Licht. Bei Bedarf die 0800 4 70 80 90 anrufen. Die Mitarbeiter*Innen von Silbernetz sind täglich von 08.00 - 22.00 für Sie da.

https://www.silbernetz.org/

Auf einem Hochhaus steht Stay Home Club (Foto: Promo)
Promo

Support für die Berliner Clubs, Veranstalter*innen und Künstler*innen

Um den drohenden Umsatzeinbußen von teilweise 90 % proaktiv entgegenzuwirken, hat OSTMOST-Mitgründer Paul Döcker gemeinsam mit Quartiermeister, Solidrinks, Abyme Vodka, Querfeld, Einhorn und Viva con Agua den Stay Home Berlin Club ins Leben gerufen - ein Shop, der in Zeiten der Corona-Krise verschiedene Getränke, Bio-Obst & -Gemüse sowie Kondome direkt an Endverbraucher*innen in Berlin liefert.

Stay Home Berlin Club

Ältere Dame beim Einkauf, Bild: imago-images/Noah Wedel
www.imago-images.de

Coronaport.net

Ein 15-Jähriger hat eine Website aufgesetzt, über die Hilfsbedürftige in Berlin in der jetzigen Situation Helfer finden - zum Beispiel für Einkauf oder Kinderbetreuung. Nicht nur das Virus sollte andere zur Hilfe bewegen, meint der Schüler.

coronaport.net

Ein Mann dreht ein Selfie im Restaurant Kreuzberger Himmel (Foto: promo)
Promo

Kreuzberger Himmel

Der Verein „Be an Angel“ hat mit dem „Kreuzberger Himmel“ eine kulinarische Begegnungsstätte für Einheimische und Geflüchtete geschaffen. Das syrische Restaurant wird von Menschen mit Fluchthintergrund betrieben, die eine ganz persönliche Beziehung zum Essen haben, das sie ihren Gästen servieren.

Auch sie wollen die Berliner*Innen in dieser Zeit unterstützen und liefern ihr Essen aus.

https://www.kreuzberger-himmel.de/
 

Ein junger Mann im Trainingsanzug sitzt vor einem Computer, Foto: (Privat)
privat

Sterne für Sterner

Egal ob es um den Einkauf, den Gang zur Post, oder zur Apotheke geht – die Jungs aus Berlin Steglitz versuchen gerne bei alltäglichen Dingen zu helfen!

Ab sofort sind die koordinierenden Personen unter der E-Mail Adresse krisenhilfe@stern1900.de (rund um die Uhr) oder telefonisch unter der 030 821 56 65 (von 12-16 Uhr, alternativ Anrufbeantworter) erreichbar.

https://stern1900.de/2020/03/20/sterne-fuer-sterner/

ICC wird unter Denkmalschutz gestellt, Messedamm, Westend; © imago images/Schoening
imago images/Schoening

Nachbarschaftshilfe Charlottenburg-Wilmersdorf

Begegnungszentren, Kirchengemeinden und Kiezinitiativen in Charlottenburg-Wilmersdorf haben unterstützt durch den Bezirk eine zentrale Anlaufstelle ins Leben gerufen, damit sich Nachbarschaften in Zeiten der zunehmenden Isolation unterstützen können.

Telefon: 030 – 9029 14970

http://willkommen-im-westend.de/?p=2035

Hilfe anbieten
Hilfe suchen

Frederik Kraft von Crowd-Mittagsessen (Foto: privat)
Privat

Crowd-Mittagessen

Mit dieser Intitiative soll den vielen jetzt in unserer Stadt geschlossenen Restaurants geholfen werden. Die Idee dahinter: Man holt sein leckeres Essen im Kiez ab, isst es schön zu Hause und wer will, winkt seinen Nachbarn dabei aus sicherer Entfernug zu.

Der Initatior der Aktion hat diese Idee für seinen Kiez, den Kaskelkiez, entwickelt.

Email: frederik.kraft@web.de

Kochen für Helden Logo (Foto: Promo)
Promo

Kochen für Helden

Die lokale Bewegung engagierter Gastronomen versorgt Menschen in Funktionsberufen und alle Heldinnen und Helden des Alltags, die in der Corona-Krise dafür sorgen, dass das Leben weiter geht, mit Mahlzeiten.

In Berlin von Sternekoch Max Strohe gestartet, hat kochenfürhelden in zahlreichen Städten Fuß gefasst und wird u.a. von Starkoch Tim Mälzer in Hamburg umgesetzt.

https://kochen-fuer-helden.de/

Eine Malteser-Mitarbeiterin schaut zu einer Seniorin im Fenster (Foto: Malteser Hilfsdienst e.V.))
Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser-Einkaufsservice

Die Malteser in Berlin weiten ihre Unterstützung für Menschen aus, die sich besonders vor dem Corona-Virus schützen müssen. Älteren und kranken Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie möglichst nicht mehr vor die Tür gehen sollen, bieten die Malteser einen Einkaufsservice an.

Die Hotline ist montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 348 003-300 zu erreichen.

https://www.malteser.de/corona-hilfe.html

Logo der Aktion Corona School (Foto: promo)
Promo

Digital Lernen

Nicht nur Schulen, sondern auch die meisten Universitäten haben ihre Türen geschlossen. Auf der einen Seite gibt es viele Schüler*innen, die ihre Unterrichtsinhalte selbst erarbeiten müssen, ohne die Möglichkeit, Hilfe wie gewohnt in Anspruch nehmen zu können.

Auf der anderen Seite finden sich viele Studierende, die sich gerne ehrenamtlich engagieren und Schüler*innen kostenlos unterstützen wollen. Das Portal "Corona School" möchte Schüler*innen mit Student*innen verbinden, um Eltern in dieser Zeit zu entlasten.

https://www.corona-school.de/

Zwei Frauen stehen mit Paketen vor einem Tortengeschäft (Foto: Promo)
Promo

Lottas Torten

Mit Lottas neuen SWEET TREAT Boxen aus Charlottenburg könnt ihr sprichwörtliche süße Grüße und persönliche Worte an eure Liebsten verschicken! Denn auch wenn wir gerade nicht bei allen unseren Lieben sein können, so können wir doch zeigen, dass wir an sie denken. Diese Box ist in zwei Größen erhältlich.

https://www.lottastorten.de/sweet-treat-boxes/

Mehere menschen sind auf einem Bildschirm abgebildet (Foto: Promo)
Promo

Das richtige Finanzierungsprogramm in der Krise

Mit der Beantwortung von nur sieben bis zehn Fragen können Selbstständige und Unternehmer:innen genau das richtige Finanzierungsprogramm zur Lösung ihrer finanziellen Probleme finden.

Danach wird erklärt, welche Unterlagen für die Beantragung notwendig sind und noch beim Ausfüllen der Formulare geholfen. wir-bleiben-liqui.de speichert für den gesamten Prozess keine Daten.

https://wir-bleiben-liqui.de/

Logo der Aktion Proud 2 help (Foto: promo)
promo

Für eine starke Nachbarschaft

Das Portal will die gute Nachbarschaft stärken. Dabei setzt es auf die solidarischen Kräfte einer starken Gemeinschaft – Hilfe organisieren und Hilfe anbieten. Schnell und unkompliziert.

https://proud2help.de/

Eine Frau und ein Mann spielen Gitarre und jonglieren dabei mit zwei Bällen (Foto: Privat)
Privat

Hinterhof- und BalkonKonzerte mit Felice & Cortes Young

In schönster Alt-Berliner Tradition: Die garantiert Abstands-sicheren Hinterhof-Konzerte von Felice & Cortes. Die Künstler kommen mit ihrem Schlagzeug-Wägelchen, Box und Mikrophon und singen eigene Lieder / souligen POP im Stil von Alanis Morrisette, Adele, Alicia Keys, Kelly Clarkson, Janis Joplin und Tracy Chapman, Songs aus der Hippie-Zeit, natürlich auch Berliner Straßenfeger.

Ab April 2020 buchbar unter booking@felice-cortes.com

www.felice-cortes.com

Nachbarschafft (Foto: Promo)
Promo

nachbarschafft e.V.

nachbarschafft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der aus der Initiative „Freiwillige helfen im Rathaus Wilmersdorf“ hervorgegangen ist, die ab 2015 geflüchtete Menschen in der Notunterkunft im Rathaus unterstützt hat. Ende des Jahres 2017 wurde die Notunterkunft geschlossen.

Viele Mitglieder wollten jedoch ihre ehrenamtliche Arbeit für die Integration von geflüchteten Menschen und das nachbarschaftliche Miteinander in Berlin fortsetzen. Daher gründeten 12 Mitglieder von "Freiwillige helfen" im August 2017 den Verein nachbarschafft e. V.

https://www.nachbarschafft-ev.de/

Ein Mann steht vor einem Geschäft mit dem Schild Open (Foto: Promo)
Promo

Kiezware - Onlineshop für Händler

Die Plattform ermöglicht lokalen Händlern deutschlandweit ihr Geschäft sofort und kostenlos online wieder auf-zunehmen, um sie vor dem wirtschaftlichen Ruin zu bewahren. In fünf Minuten ist der eigene Onlineshop erstellt, dafür sind keinerlei Shop-kenntnisse erforderlich.

Keine Lizenzkosten, keine Ausgaben für Marketing und keine Kopfschmerzen mit Suchmaschinenoptimierung – direkt loslegen und ver-kaufen!

https://kiezware.de/

Help Team Bild: Privat
Privat

Facebook-Gruppe "Corona Help Team Berlin"

Hier helfen sich Berliner und Berlinerinnen gegenseitig im Rahmen einer Facebook-Gruppe. Einkäufe übernehmen, Masken nähen etc. Jeder kann seine Hilfe anbieten und bekommt natürlich auch Hilfe.

Hier gehts zur Gruppe!



Video Chat Bild: Colourbox
Colourbox

Einkaufen per Videochat

Das hätten wir uns vor ein paar Wochen auch noch nicht träumen lassen. Geht aber jetzt, in Corona-Krisenzeiten. Viele Ladeninhaber haben kreative Ideen, wie sie ihre Waren verkaufen, auch wenn der Laden zu ist. Zum Beispiel "ZwoVier", einem Laden für Modeaccessoirs in der Akazienstrasse in Schöneberg. Schöne Idee - Personal Live Shopping im Laden für Modeaccessoirs. Hier gehts zum Shopping!
 

Leckeres Eis von "Gimme Gelato" aus der Charlottenburger Wundtstraße können Sie hier bestellen.

Pizza für Helden Bild: Privat
Privat

Pizza für Helden

Hier können Sie Geld spenden und Ihren ganz persönlichen Helden oder Einrichtungen eine Pizza spendieren. Hier gehts zur Facebook-Gruppe!

Foto: (c) COLOURBOX

Tanzkurse per Video-Stream

Bewegung kann in Quarantäne nicht schaden. Die Akademie „Trainerhelden“ von Hip-Hop-Weltmeister Romeo Schirmer bietet Tanzkurse per Zoom an. Zoom ist eine Video-Chat-Plattform, die Sie sich fürs Mittanzen auf Ihren Rechner laden müssen. Einfach anmelden und dann kostenlose Probestunde zu Hause im Kinderzimmer machen.

Kontakt: Romeo Schirmer, Telefon 0177/ 1760967 oder per E-Mail die.trainerhelden@gmail.com

Wir gegen Corona (Foto: promo)
Promo

Wir gegen Corona

Auf dieser Plattform werden Helfer und Hilfesuchende zusammengebracht. Anmelden kann man sich über ein Formular oder per Hotline, ein Algorithmus matcht dann Helfer und Hilfesuchenden, die in der Nähe wohnen.

In den ersten drei Tagen hatten sich bereits 16.000 Helfer registriert, mittlerweile sind es üb 23.000 Helfer.

https://www.wirgegencorona.com/

Baecker Mayer Bild: Privat
Privat

Lieferservice der Bäckerei Mayer

Die Bäckerei Mayer aus Schöneberg hilft auch in der Corona-Krise und bietet für einige Postleitzahlen einen kostenlosen Lieferservice an. Alle Infos gibt es unter: https://www.johann-mayer.de/corona/

Alle Schöneberger dürfen sich also auf leckere Brötchen, frisches Brot und köstlichen Kuchen freuen!

Eine Seniorin schaut auf ein Handy (Foto: every word.de)
every word.de

Telefonieren gegen das Vergessen

"Telefonieren gegen das Vergessen“ ist ein Service für Menschen, die in Zeiten der Kontaktsperre über ihre Lebensgeschichte erzählen möchten. Für sich selbst, Angehörige, Freunde und für zukünftige Generationen. 

Auf der Webseite können Fragen zur Vorbereitungen gefunden werden als auch ein Buchungskalender, um zu einem gewählten Termin angerufen zu werden. Dieser Service ist komplett kostenlos und die Interviews werden nach Freigabe entweder für ein Podcast- oder Buchprojekt genutzt.

http://www.every-word.de

corona App Bild: Privat
Privat

Spenden für die Corona-Hilfsapp

Die Corona-Hilfsapp, die bundesweit Helfer und Bedürftige zusammenbringen soll, braucht Ihre Unterstützung. Sobald die Spenden zusammen sind, wird die App entwickelt.

Wenn Sie das Projekt untertützen wollen, dann finden Sie alle Informationen hier: https://www.gofundme.com/f/coronaapp

Instagram: https://www.instagram.com/heycoapp/
 

move-at-home. Bild: Privat
Privat

Bewegung mit "Move at home"

Trotz Corona gemeinsam Sport machen! Das stärkt nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unser Gemeinschaftsgefühl. Zusammen bleiben wir fit! Wir möchten wissen, wie viele an den Bildschirmen mit uns aktiv sind. Schreiben Sie deshalb immer mittwochs beim 14-Uhr-Workout auf Facebook www.facebook.com/moveathomeberlin im Kommentar, dass Sie mitgemacht haben und zu welchem Verein Sie gehören. Wenn Sie in keinem Verein sind, schreiben Sie trotzdem. Wir sind gespannt, welcher Verein die meisten Mitglieder mobilisiert hat.

Wenn Sie sehen wollen, was alles schon für Sport getrieben wurde und es "nachsportlen" wollen, dann sind sie hier richtig: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/

Teilnahme der Vereine: Unser Ziel ist es, möglichst vielen Vereinen ein Forum zu geben. So wird zum Beispiel gerade an einem Videokanal gestrickt, der auf move at home integriert ist und den Vereinen die Möglichkeit geben soll, sich per Video zu präsentieren. Interesse? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Tel: 030 30 002 - 0, E-Mail: info@lsb-berlin.de

Logo der Young Caritas (Foto: Caritas)
Caritas

- Stoffmasken werden gebraucht

Die youngcaritas Berlin ruft dazu auf, Behelfs-Stoffmasken für Einrichtungen zu nähen! Hilf auch du mit!

Aufgrund der Coronakrise gibt es einen erhöhten Bedarf an Mund-Nasen-Schutz und Atemschutzmasken in den stationären Einrichtungen wie Krankenhäusern, Senior*innenheimen und Obdachlosenunterkünften. Da die Produktion den Bedarf derzeit nicht abdecken kann, ruft die young caritas dazu auf, behelfsmäßige Stoffmasken für die Einrichtungen zu nähen.  

 

https://www.youngcaritas.de/behelfs-stoffmasken-naehen

Lebensherbst Bild: Promo
Promo

Verein "Lebensherbst" - Hilfe für Senioren in Zeiten der Pandemie

Diese für uns alle schweren Zeiten haben viele Menschen verunsichert. Gerade Senioren, die geschützt werden müssen, sind durch das Besuchsverbot in Pflege- und Seniorenheimen besonders betroffen. Ohne den Kontakt zu Ihren Verwandten fühlen Sie sich oft einsam und ausgeschlossen.

Wir als Verein Lebensherbst  versuchen alle, im Rahmen unserer Möglichkeiten vor Ort behilflich zu sein.  Wenn Sie in Ihrem direkten Umfeld helfen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, so können Sie z.B. Einkaufsdienste anbieten oder Nachbarn telefonieren. Bitte beachten Sie jedoch unbedingt die Abstands- und Hygienegebote.

Alle Informationen finden Sie hier: https://www.lebensherbst.de/

Viva Balkonia Bild: Promo
Promo

Musik-Truck tourt durch Marzahn-Hellersdorf

Kultur trotz Corona: Der Bezirk setzt den Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen etwas Schönes entgegen. Bewohner der Großsiedlung bekommen Live-Musik vor der eigenen Haustür geboten. Ein Musik-Truck mit Mr. Pianoman Thomas Krüger und der Sängerin Laura Fellhauer an Bord tourt am 17. und 18. April durch die Straßen.

Alle Infos hier!

Logo Nachbarn helfen Nachbarn (Foto: promo)
Promo

Nachbarn helfen Nachbarn

Die Corona-Nachbarschaftshilfe Steglitz-Zehlendorf unterstützt Sie, wenn Sie zur Risikogruppe gehören oder in Quarantäne sind und zuhause bleiben müssen: mit Einkäufen, Gesprächen am Telefon etc.

Wenn Sie helfen möchten, können Sie sich ebenfalls bei der Organisation für eine Vermittlung melden.

https://corona-nachbarschaftshilfe-sz.de

Logo der Firma Ladenhüter (Foto: Promo)
Promo

Inspiration & Hilfe für Kleinunternehmer

Ladenhüter sammelt Erfolgsgeschichten von Kleinunternehmern und Selbstständigen, die es für sich geschafft haben, die Krise in eine Chance zu wandeln und weiterzumachen. Und formuliert daraus
einfache Schritt für Schritt Anleitungen inklusive aller benötigten Tools und deren Handhabung.

Email: post@ladenhüter.info
https://www.ladenhueter.info/

Hertha-Kneipe "Herthaner" in Berlin-Neukölln © imago images/Steinach
imago images/Steinach

Die „Aktion Herthakneipe“ hilft Wirten in Not

Seit dem letzten Wochenende rufen Hertha-Fans dazu auf, an jedem nicht stattfindenden Spieltag für eine originale Hertha-Kneipe in Berlin zu spenden. So wollen sie Wirten in Not helfen und die Hertha-Fankneipen-Kultur bewahren.

Wie Sie mitmachen können und die Aktion unterstützen können, erfahren Sie hier: https://aktion-herthakneipe.de/

 

we feed berlin Bild: Privat
Privat

We feed Berlin

Als Zusammenschluss mehrerer Berliner Unternehmen beliefern wir in Zeiten der Corona-Krise kontaktlos Lebensmittel im ganzen Stadtgebiet innerhalb von 24 Stunden. Darüber hinaus bieten wir Produkte von regionalen Herstellern an.

Alle Informationen finden Sie auf https://wefeedberlin.com/

DRK am Brandenburger Tor (Foto: DRK Berlin)
DRK Berlin

„Berliner Corona Nothilfe“ des Berliner Roten Kreuzes

Mit Spenden an die „Berliner Corona Nothilfe“ des Berliner Roten Kreuzes werden Hilfsaktionen bzw. Projekte der Berliner DRK-Kreisverbände und des DRK-Landesverbands unterstützt, die auf die Bewältigung der Corona-Krise ausgerichtet sind.

Online-Spendenformular unter: www.drk-berlin.de/jetzt-spenden.html.

Banküberweisungen bitte an:

Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE85 10020500 0003249000
Verwendungszweck: Berliner Corona Nothilfe

Fahrrad-Container am Herrmannplatz (Foto: Privat)
Privat

Der Fahrrad-Container am Hermannplatz

Von 09-18 Uhr kann man hier sein Fahrrad für den Frühling und das derzeit wirklich tolle Wetter wieder fit machen. Luftpumpen, Fahrradschläuche und Werkzeug sind zur kostenlosen Nutzung vorhanden.

Wer ein E-Bike hat kann es am Container natürlich auch aufladen. Den Fahrrad-Container findet man im Innenhof von Karstadt.

Mehr Infos auf facebook

Help for homelss Bild: Privat
Privat

Help for homeless - Obdachlosen helfen

#helpforhomeless ist eine Kampagne zur Unterstützung von Obdachlosenprojekten. In Deutschland gibt es über 600.000 Obdachlose Kinder & Erwachsene. In Zeiten von Corona sollen wir zu Hause bleiben. Doch was tun Menschen, die kein Zuhause haben? Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen fällt die einzige Einnahmequelle obdachloser Menschen weg: Spenden und Zuwendungen. Ich habe mich gefragt, was kann ich als Musiker in dieser außergewöhnlichen Zeit tun? Wie können wir dazu beitragen, die Versorgung von Obdachlosen zu verbessern? Um zu helfen, habe ich einen Song geschrieben und zusammen mit meinen Freunden die Kampagne #helpforhomeless gestartet. Alle Spenden über die Homepage helpforhomeless.de gehen an Obdachlosenprojekte in Deutschland. Lasst uns gemeinsam etwas tun, damit weniger Menschen frieren, hungern & leiden müssen!

Infos: https://www.helpforhomeless.de  

Medirenta Bild: Promo
Promo

MEDIRENTA - Kanzlei hilft den Helfern

Wir übernehmen die Gesundheitskosten- und Beihilfe-Abrechnungen für Beamte und deren Angehörige. Unsere Dankeschön-Aktion für Polizisten, Feuerwehrleute, Lehrkräfte und andere aktive Beamte in Gesundheitsämtern, Justiz und anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung, die momentan hart an den persönlichen Belastungsgrenzen arbeiten: Für sie arbeiten wir die ersten 3 Monate kostenlos. Medirenta ist ein alteingesessenes Familien-Unternehmen und arbeitet seit über 35 Jahren von Berlin aus bundesweit als Beihilfeberater und zugelassener Rechtsdienstleister - mit Komplettservice. Unsere MitarbeiterInnen sind - bei aller gebotenenen Umsicht - auch in diesen Zeiten im Büro erreichbar, weil nicht alles vom Homeoffice funktioniert!

Webseite:  https://www.medirenta.de/

Mehrere junge Frauen liegen auf Sportmatten (Foto: kirsisabri.berlin)
kirsisabri.berlin

KIRSI SABRI Pilates

Alle Trainer und Therapeuten sind hochqualifizierte Fachleute aus den verschiedensten Bereichen der Medizin, Gesundheit und Bewegungsarbeit; von Osteopathie, Physiotherapie, Psychologie, Yoga, Tanz bis hin zum traditionellen Pilates. Alle Trainer sind durch POLESTAR Pilates ausgebildet und lizenziert.

Mit diesen wichtigen Grundlagen und der individuellen Geschichte, Hintergründen und Charakter hat jeder Trainer seinen ganz individuellen Trainingsstil. Ob Sie therapeutische oder sportliche Ermutigung wünschen, wir stellen sicher, den richtigen Partner innerhalb unseres Teams für Sie zu finden.

Kirsi Sabri Berlin
Goethestraße 68, Hof 2
10625 Berlin

https://kirsisabri.berlin/




Kunst rettet Kiez Bild: Promo
Promo

Kunst rettet Kiez

Im Zuge einer Freiluftgalerie wollen wir KünstlerInnen und Gewerbetreibende in Zeiten der Corona-Pandemie unterstützen. Wir starten am 23.05.2020 mit unserer Freiluftgalerie Schöneberg in die erste Runde, sie wird bis einschließlich den 22.06.2020 im näheren Umfeld des Akazien-, Goltzstraßen- und Nollendorfkiezes zu sehen sein. Weitere Kieze sollen folgen.

Ziel des Projektes ist es die Interessen von Gewerbetreibenden und Kunstschaffenden zu vereinen, um gemeinsam einen Weg durch die Krise zu finden. Wir machen Solidarität sichtbar, schaffen ein frei zugängliches kulturelles Angebot, fördern KünstlerInnen und setzen uns für den Erhalt der Diversität in unseren Kiezen ein.

Die Freiluftgalerie entsteht durch Gewerbe die den Werken der KünstlerInnen, in ihrem Schaufenster, zu einer neuen Bühne verhelfen. Im Gegenzug schaffen die KünstlerInnen Aufmerksamkeit für die Gewerbe und ihre Situation. Neben ca. 30 Gewerben, nur in den besagten Schöneberger Kiezen, nehmen bereits über 40 KünstlerInnen an unserer Initiative teil. Von der klassischen, abstrakten oder experimentellen Malerei bis hin zu StreetArt, ContemporaryArt und Graffiti ist alles vertreten.

Mehr Informationen zu Kunst rettet Kiez gibt es unter www.kunstrettetkiez.de oder www.facebook.de/kunstrettetkiez